Allgemeine & Strukturelle Berechtigungen

Da in Ihrem SAP Human Capital Management System hochsensible Daten gehalten werden, ist es von entscheidender Bedeutung, dass ausschließlich berechtigte Personen Zugriff auf diese haben.

Um hier wirksame Zugriffskontrollen implementieren zu können existiert im SAP ein überaus mächtiges Berechtigungskonzept, in dem Sie verschiedene Einzelberechtigungen zu Rollen zusammenfassen und diese Ihren Mitarbeitern zuordnen. Diese Zuordnung kann entweder manuell oder automatisch auf Basis von individuell definierten Regeln erfolgen.

Mit dem SAP Berechtigungskonzept können Sie Ihren Mitarbeitern sowohl Berechtigungen zum Aufruf bestimmter Programme geben als auch kontrollieren welche Datenbereiche die jeweiligen Mitarbeiter einsehen können (Beispielsweise sollen nationale HR Verantwortliche nur Zugriff auf Mitarbeiterdaten aus dem jeweiligen Land haben).

Bei den Berechtigungen zum Datenzugriff können verschiedene Arten des Zugriffs (Lesen, Verändern, Löschen, Verändern im 4-Augen-Prinzip, usw.) getrennt voneinander vergeben werden.

Mit den strukturellen Berechtigungen können Sie darüber hinaus anhand Ihrer Organisationsstruktur (auf Basis der Planstellen) festlegen auf welche Organisationseinheiten und darunterliegenden Elemente ein Mitarbeiter Zugriff hat. Ändert sich in Folge die Besetzung der Mitarbeiter, so erhalten die Mitarbeiter automatisch die korrekten Berechtigungen für Ihre neue Position.

HCM ADVICE unterstützt Sie gerne in der Konzeption, Planung und Implementierung Ihres optimalen Berechtigungskonzeptes und ermöglicht Ihnen dank jahrelanger Erfahrung einen reibungslosen Betrieb.